Leichte Sprache

Foxy Future - Die Landesverfassung Brandenburgs

DDR-Geschichte aus Fuchs-Sicht. Die Animation ist originell, die Geschichte wichtig und aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel erzählt.

 

Science fiction - oder doch nicht?

Wir schreiben das Jahr 2492. Die Menschheit ist längst untergegangen, aber die Füchse haben überlebt und das Erbe der Menschen übernommen. An einer Fuchsoberschule bereiten sich die Füchse auf das Abitur vor. Lektion: Sternstunden in der Geschichte der Menschheit - die Brandenberger, ähm, die Brandenburger Verfassung.

Die Animation ist originell, die Geschichte wichtig und aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel erzählt. Der Film handelt von der Brandenburger Verfassung und den besonderen Bedingungen ihrer Entstehung. Im Mittelpunkt steht der Brandenburger Weg. Deutlich wird dessen Kernidee: die sachbezogene Kooperation über Parteigrenzen hinweg.

Dramaturgisch führt der Film über die Geschichte des "Brandenburger Wegs" zur Präambel der Verfassung, die gewissermaßen das Finale der politischen Mühen von 1992 darstellt. Mit seiner einfachen und unterhaltsamen Erzählform soll der Film ein großes Publikum dazu anregen, sich mit einer der "Sternstunden des Parlamentarismus" auseinanderzusetzen.

Der Film rückt das Außergewöhnliche der Brandenburgischen Landesverfassung in das Blickfeld der Öffentlichkeit. Denn die Verfassung ist sowohl in Bezug auf ihre Entstehung als auch ihren Wortlaut das Zeugnis eines bemerkenswert demokratischen Selbstverständnisses.

Noch heute kann diese Art der Diskussionskultur und Konsensfindung in der politischen Auseinandersetzung, auch über die Grenzen Brandenburgs hinaus, eine Vorbildfunktion haben, wenn sie zum Symbol für einen Politikstil wird, der jenseits parteipolitischer Vorgaben agiert und insofern Sachpolitik vor Parteipolitik setzt.

Die Entstehungsgeschichte des Films steht für das Verständnis von politischer Bildung in Brandenburg: kontrovers, plural und vielschichtig. Die jungen Macher, Absolventen der Hochschulen des Landes Brandenburg schauen auf ihre ganz spezielle Weise auf ihr Land und auf eine Geschichte, die sie nur aus der Zeitgeschichtswissenschaft und den Gesprächen mit ihren Eltern kennen.

Verfassung? Ja, bitte!
Am 14. Juni 1992 gaben sich die Brandenburger per Volksentscheid ihre eigene Verfassung. 25 Jahre Brandenburger Verfassung - da stellt sich zunächst die Frage: Was ist eine Verfassung und wozu ist sie nütze?


Landeszentrale, 2012 (zuletzt bearbeitet im Juni 2017)

Noch keine Bewertungen vorhanden