Leichte Sprache
Besuchstour
10. September 2017, 10.30 Uhr - 13.00 Uhr

Wandelwoche 2017 | OLiB Bienenwerder – gemeinschaftlicher organischer Landbau

An diesem Samstag gibt OLiB e.V. Einblicke in Projekt der kollektiv betriebenen Landwirtschaft. In Bienenwerder betreiben Menschen unterschiedlichen Alters und aus verschiedenen Ländern gemeinsam organischen Landbau, halten verschiedene Tiere, wirtschaften und leben gemeinschaftlich.

Über das Projekt

50ha organischer Landbau um und auf einem kollektiv betriebenen Vierseithof mitten im märkischen Oderland bei Müncheberg. Schaut vorbei, es gibt eine Menge zu entdecken und viele Anknüpfungspunkte für eigene Konsum- und Ernährungsgewohnheiten, Ideen für das gute Leben und Räume, den Wandel mitzugestalten.

Das Projekt beschreibt sich selbst auf olib-ev.org so:

"Der Hof, ein Vier-Seiten-Hof in Bienenwerder im märkischen Oderland bei Müncheberg, wird kollektiv betrieben. Das Hof-Kollektiv sind ca. 15 Personen, Einzelpersonen, Familien, Lehrlinge, Praktikanten,  die hier gemeinsam leben und arbeiten.

Seit  über 10 Jahren machen wir ökologischen Gemüsebau, Landwirtschaft, halten Milchziegen, Pferde, Kühe, Enten, Hühner und Bienen. Inzwischen bewirtschaften wir ca. 50 ha.

Seit über einem Jahr gibt es eine Gemüsegruppe in Berlin-Kreuzberg, die voun uns jede Woche saisonale Waren bekommt. Eine zweite Gruppe hat sich dieses Jahr gegründet.

Außerdem beliefern wir hauptsächlich kollektiv betriebene Bioläden in Berlin:

BioKraftKeller, Schwedterstr. 253a, 10119 Berlin, ein Ladenkollektiv, das von Menschen aus unserem Hofkollektiv  mit betrieben wird.

Dr. Pogo, Karl-Marx-Platz 24, 12043 Berlin-Neukölln,

Feuerbohne, Weichselstraße 52, 12045 Berlin- Neuköln,

KGB, Ebertystraße 51, 10249 Berlin, 

Landladen Kastaven, Konrad-Wolf-Straße 74, 13055 Berlin, http://www.landladen-kastaven.de

Einmal im Monat bereichern wir die „Bio­di­ver­si­täts-Abokis­te“ vom Ver­triebs­kol­lek­tiv Schnitt­stel­le mit unseren Produkten!!!"

Weitere Informationen zur Tour

Um besser planen zu können, bitte unbedingt per Email anmelden! Kontakt: Reinhard (reinhard@margittadecker.de). Um die Anfahrt (bei Bedarf) abzustimmen, auch telefonisch erreichbar: 0170 6324021.

Diese Tour lässt sich prima kombinieren mit einem anschließenden Besuch bei der Kommune ÖkoLeA. Bei Interesse auch hieran und für Logistisches, gerne Reinhard kontaktieren (es gibt einige wenige Mitfahrgelegenheiten im PKW, Infos für Radfahrer*innen über den Weg zur ÖkoLeA gibt es vor Ort bei OLiB). Die beiden Touren können auch unabhängig voneinander besucht werden.

 

 

Noch keine Bewertungen vorhanden

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Druckversion Send by email